Damit Deine Tätowierung ohne Komplikationen verheilt, empfehle ich nachstehende Hinweise zu beachten:

 

Der erfolgreiche Wundheilungsverlauf erfordert die genaue Durchführung der hier beschriebenen Nachsorgemaßnahmen. Halte dich bitte genau an die diese, um lange Freude an Deinem Tattoo zu haben.

 

Bis zur völligen Abheilung sollten alle Infektionsquellen gemieden werden, auch der Kontakt mit fremden Körperausscheidungen (Speichel, Sperma etc.)

 

Achte gut auf Dein neues Tattoo, es begleitet Dich ein Leben lang!

 

Das frisch gestochene Tattoo ist mit einem SUPRASORB F Folienverband versorgt worden, so das keine Luft und kein Schmutz an die Wunde kommt. Nun haben die Poren Zeit, sich ohne äußere Einflüsse zu schließen und noch einmal Wundwasser abzusondern. Dies sammelt sich unter der Folie und verdunstet mit der Zeit.

 

Folgende Schritte führe bitte durch:

 

Entferne nach 2 - 3 Tagen den Verband, in dem Du dich z.B. unter die Dusche stellst, den Verband an einer Ecke anhebst, diesen leicht überdehnst und dann vorsichtig ablöst. Die Folie bitte nicht abreißen, denn diese hält wirklich gut und kann durch ruckartiges Anheben der Epidermis eine Blase, ähnlich einer Brandblase verursachen. Danach die frische Tätowierung mit lauwarmem Wasser waschen bis alle Rückstande entfernt sind. Nimm dazu am besten flüssige, ph – neutrale Seife (Arztseife) und schäumst diese in den Händen auf. Benutze auf keinen Fall zum Abwaschen einen Waschlappen, sondern nur die sauberen Hände!

 

Das Tattoo kurz mit kaltem Wasser abspülen und mit einem fusselfreien Tuch (Küchenrolle) vorsichtig trocknen. Danach vorsichtig und hauchdünn eine Wund- und Heilsalbe / Tattoosalbe / Melkfett auftragen (nicht einmassieren). Weniger ist mehr! (Tattoo nicht mehr mit einem Verband bedecken!)

 

Das Eincremen täglich 5 – 8 mal wiederholen. Wichtig ist, das Tattoo nur hauchdünn einzucremen und nicht mit Creme zu ersticken. Bei Juckreiz nicht kratzen. Dagegen helfen leichte Schläge mit der flachen Hand gegen das Tattoo oder erneutes vorsichtiges Eincremen.

 

Die neu gebildete hauchdünne Haut (Glas-oder Babyhaut) bildet sich in den nächsten 3 - 4 Wochen zu normaler Hautstärke aus.

 

Während der Abheilung für mindestens 3 - 4 Wochen kein Solarium, Sonneneinstrahlung, Sauna, Schwimmbad und Vollbäder. Denke auch danach noch an ausreichend Sonnenschutzcreme gegen die UV-Strahlung, diese könnte Farbverlust bei der Tätowierung verursachen.

 

Höre bitte nicht auf die vielen Leute, die über Nacht Experten geworden sind und die Anweisungen ohne jegliche Kenntnis geben wollen! Sie schaden mehr als sie helfen. Befolge bitte nur die Anweisungen Deines Tätowierers, weil uns Deine Gesundheit sehr am Herzen liegt! Dennoch können wir leider nach dem Verlassen unseres Studios nicht kontrollieren, wie ernst Du es mit der Nachbehandlung nimmst. Aus diesem Grund wirst Du ganz auf eigene Gefahr tätowiert.

 

Sollte es zu starken Schmerzen, extremen Schwellungen, Rötungen oder anderen Zeichen einer Infektion kommen, die trotz gewissenhafter Pflege nicht abklingen, suche bitte umgehend das Tattoo-Studio auf.